HypnoBirthing beruht unter anderem auf dem Wirken und den Arbeiten von Grantly Dick-Read (Frauenarzt, 1890 bis 1959). Sein Buch “Childbirth without Fear” (leider übersetzt als “Mutterwerden ohne Schmerz” statt als “Geburt ohne Angst”) ist immer noch vielen bekannt.

Dick-Read war als Arzt für Thronfolgerin Elizabeth im Gespräch bei der Geburt von Prinz Charles. Man brachte sie von dieser Idee ab. Statt der natürlichen Geburt mit Hilfe von Entspannung und Wissen um die physiologischen Prozesse der Geburt wurde es die “Narcose a la princesse” unter der Leitung von Prof. William Gilliatt und die Narkosegeburt verbreitete sich.

Mehr dazu und zu Dick-Read: Geburt ist Arbeit, Der Spiegel 23/1955

Nun hat Herzogin Kate diesen Schritt wohl gemacht. Zwei Generationen später kommen ihre drei Kinder mit der nächsten Generation Geburtsvorbereitung auf die Welt: Mit HypnoBirthing, beruhend u.a. auf Grantly Dick-Read!

Sie hat sich scheinbar optimale Bedingungen auf allen Ebenen geschaffen, um ihre Kinder unkompliziert auf die Welt zu bringen – und nur wenige Stunden später die Klinik strahlend mit ihrem Baby auf dem Arm verlassen zu können.

Wir gratulieren!