Studie gibt weiteren Hinweis auf die Wirkung von HypnoBirthing

An der Universität Oldenburg wird seit dem Jahr 2012 an der European Medical School Humanmedizin gelehrt. Inhalte des Curriculums der Fakultät sind unter anderen studenteneigenen Forschungsprojekten. Die Oldenburger Medizinstudentin Anna Jessen hat in diesem Zusammenhang 2016 eine Studie entwickelt, die HypnoBirthing als geburtsvorbereitende Methode im Vergleich zur klassischen Geburtsvorbereitung untersucht hat. Dabei hat sie sich mit der Frage beschäftigt, welche Auswirkungen die verschiedenen Geburtsvorbereitungsmethoden auf eventuell bestehende Ängste von Schwangeren haben könnten.

Mehr zu dieser Studie finden Sie in diesem PDF.

2018-12-30T00:16:07+00:00 30. Dezember 2018|HypnoBirthing Infos|